Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Die 6. Klassen haben sich im Vorlesen gemessen. Zu lernen, gut betont zu lesen, findet Konrektor Jonas Swelim wichtig. Deutschlehrerin Andrea Gerbracht will die Schüler zum Vorlesen ermutigen, und Deutschlehrerin Sandra Kreddig freut sich, wieviel Spaß die Schüler beim Vorlesen hatten.
Nachdem die drei Klassenbesten gekürt waren, trafen sich Irem Kusadi (6a), Kalina Al Alo (6b) und Milena Hanner (6c), um die Jahrgangsbeste zu finden.
In der ersten Runde las jede aus einem selbstgewählten Buch vor; dabei entschied sich Irem für „Freunde der Sterne“ von Jo Pestum, Kalina für „Ein Gefühl wie beim Fliegen“ von Hilary McKay und Milena für „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Joachim Steinhöfel.
Die Deutschlehrerinnen Andrea Gerbracht, Sandra Kreddig und Maike Pätzold hatten als vierten Titel „Flammen im Kopf“ von Achim Bröger ausgesucht, aus dem alle drei Schülerinnen lasen. Dann stand die Siegerin fest: Kalina Al Alo machte das Rennen!
Kalina wird jetzt am Kreisentscheid teilnehmen und unsere Schule dort sicher hervorragend vertreten; „Lesen macht mir Spaß. Ich freue mich schon auf den nächsten Entscheid“, strahlt sie.

Zeitungsartikel Vorlesewettbewerb 6. Klassen Dezember 2017